Corona-Fälle an der KGS

25.04.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am Mittwoch gab es bei der Selbsttestung in der Schule ein positives Ergebnis. Darauf wurde ein PCR Test des Kindes und des Geschwisterkindes veranlasst. Beide Schüler*innen wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das Gesundheitsamt hat angeordnet, dass sich die Klasse 3/4c, ein Teil der Schüler der 3/4d und mehrere Kollegen bis einschließlich 04.05. in Quarantäne begeben, die Klasse E5 und zwei weitere Kollegen bis zum 05.05. Das Gesundheitsamt hat bereits Kontakt mit Familien, Kollegen und weiteren Kontaktpersonen aufgenommen, so dass hoffentlich alle inzwischen informiert sind, die sich in Quarantäne begeben sollen.

Die aktuellen Corona-Fälle zeigen uns als Schule, wie sensibel vorgegangen wird und das uns die geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen hoffentlich vor einer möglichen Ansteckung schützen, aber keine Minderung der Quarantäneanordnung erbringen.

Das Gesundheitsamt bestätigte, dass bei einer positiven Testung die beiden vorangegangenen Tage beschaut werden. Damit können wir uns und die Schüler zukünftig bei den Testungen am Montag besser schützen. Wir werden die Testungen aller Schüler*innen montags ab sofort draußen durchführen und erst nach einem negativen Ergebnis in die Klassenräume lassen.

Dies wird so auch in der Frühbetreuung umgesetzt. Bringen Sie Ihr Kind dann bitte zum Innenhof bei den Tischtennisplatten, dort wird Ihr Kind zunächst getestet.

Diese Woche testen wir nur am Montag, da der Test bis Mittwoch einschließlich gültig ist und Donnerstag und Freitag bewegliche Ferientage sind.

Wir wünschen an dieser Stelle den erkrankten Schüler*innen gute Besserung und drücken die Daumen, dass alle gesund bleiben,
die Schulleitung

 

Verpflichtende Selbsttests

14.04.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Klaus-Groth-Schule,

wir hoffen, Sie konnten mit Ihren Liebsten ein schönes Osterfest genießen und viele schöne Dinge erleben.

In wenigen Tagen startet die Schule und Sie haben sicher schon auf weitere Informationen gewartet. Bereits mit Beginn der Osterferien wurde ja vom Ministerium verkündet, dass es nach den Osterferien eine verpflichtende Testung für Schüler*innen, Lehrer*innen und sämtliches in der Schule tätiges Personal gibt, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu können. Seit heute liegen uns nun das Anschreiben der Ministerin und die nötigen Anhänge vor.

Weiterlesen ...

Erlass zur freiwilligen Wiederholung

Erlass zur freiwilligen Wiederholung aufgrund der Coronapandemie im Schuljahr 2020/21(Stand 1. März 2021)

(1) Schülerinnen und Schülern bzw. Eltern können im Schuljahr 2020/21 einen Antrag auf Wiederholung des Schuljahres stellen.Dies gilt auch in den Jahrgangsstufen 1 und 2 für einen Antrag auf Verbleib in der Eingangsphase. Im Falle der Wiederholung wird das Schuljahr 2020/21 nicht auf die Dauer des Schulbesuchs angerechnet.

(2) Der Antrag soll bei der Schule spätestens eine Woche vor demTermin der zuständigen Klassenkonferenz als Zeugniskonferenz schriftlich eingereicht werden.

Lesen Sie hier den vollständigen Erlass zur freiwilligen Wiederholung.

Erlass zur Beurlaubung

Erlass zur Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern in der Coronapandemie

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Hinblick auf mögliche Infektionsrisiken besteht vom 19. April bis 14. Mai 2021 auf Antrag die Möglichkeit zur Beurlaubung einzelner Schülerinnen und Schüler gem. § 15 Schulgesetz SH vom Präsenzunterricht aus wichtigem Grund. Die Eltern erklären den Antrag auf Beurlaubung schriftlich oder per E-Mail der zuständigen Schule. Die Beurlaubung gilt dann als genehmigt. Eine Begründung ist nicht erforderlich.


Mit freundlichen Grüßen
Alexander Kraft

Schnupfenplan

Lesen Sie hier den aktualisierten Schnupfenplan.

Hygieneplan

Lesen Sie hier die aktuellste Fassung des Hygieneplans vom 26.04.21.

Die im Dokument ausgewiesenen Anhänge können Sie unter folgenden Beiträgen nachlesen:

Beurlaubungserlass, Maskenpflicht, Raumplan, Lüftungskonzept

Maskenpflicht

18.02.21

Ab Montag, 22.2.2021, wird eine neue Schulen-CoronaVO in Kraft treten, die den Rahmen für den weiteren Schulbetrieb absteckt. Mit der neuen Schulen-CoronaVO tritt auch eine neue Regelung zur Maskenpflicht für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler in Kraft. Es gelten ab Montag demnach folgende Regelungen:

Für alle an Schule Beschäftigte sowie Schülerinnen und Schüler gilt die Pflicht, in der Unterrichts-und Betreuungssituation mindestens eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Diese Verpflichtung gilt unabhängig von der jeweiligen Inzidenz in den Kreisen und kreisfreien Städten. Es wird empfohlen, eine medizinische Maske zu tragen. Das Ministerium hat zuletzt im Januar die Schulen mit OP-Masken ausgestattet und fragt derzeit den aktuellen Bedarf für die Zeit bis zu den Osterferien ab. Sofern noch nicht erfolgt, bitte ich Sie, Ihren Bedarf an medizinischen Masken mitzuteilen.

Weiterlesen ...

Lüftungsplan

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die geltenden Regeln und den Lüftungsplan können Sie auch noch einmal auf der Seite des Landes nachlesen: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_schule.html

Mit freundlichen Grüßen
das Schulleitungsteam der KGS

 

Klaus-Groth Schule Husum | Richard-von-Hagn-Str. 40 | 25813 Husum
Tel.: 04841-74602 | Fax: 04841-73013 | E-Mail: Klaus-Groth-Schule.Husum@Schule.LandSH.de